KfW-Darlehen

Die staatliche KfW Förderbank fördert gezielt Bauvorhaben zur Schaffung von Wohneigentum, zur Sanierung und Modernisierung von Wohngebäuden, zur Nutzung erneuerbarer Energien und natürlich den Erwerb von Immobilien zur Eigennutzung. Ob und in welchem Umfang Sie zinsgünstige Förderdarlehen beantragen können, erfahren Sie jederzeit bei unseren Finanzierungsspezialisten.

Energieeffizient Sanieren Ergänzungskredit (KfW 167)

Mit dem Energieeffizient Sanieren Ergänzungskredit fördert die KfW die Umstellung von Heizungsanlagen
in Wohngebäuden auf erneuerbare Energien.

Wer erhält die Förderung?

Das Programm kann von allen Privatpersonen in Anspruch genommen werden, die eine Wohnimmobilie sanieren oder Ersterwerber von saniertem Wohnraum sind.

Was wird gefördert?

Die KfW unterstützt den Einbau einer neuen Heizungsanlage auf Basis erneuerbarer Energien, wenn die bestehende Heizungsanlage vor dem 01.01.2009 installiert wurde. Der maximale Förderbetrag beträgt 50.000 Euro pro Wohneinheit.

In welcher Form erfolgt die Förderung?

Die KfW stellt besonders zinsgünstige Darlehen mit einer Laufzeit von 4 bis 10 Jahren bereit, bei denen in den ersten zwei Jahren keine Tilgung gezahlt werden muss.

 

Jetzt Angebot anfordern